Brackets

Brackets verwendet aktuell die libcurl3 Version, Ubuntu jedoch die libcurl4. Schreibt euch eine eigenes DEB-Paket, welche die Version 4 unterstützt.

Eventuell hat der eine oder andere das Problem schon mal gehabt. Wer aktuell von brackets.io den Editor für Ubuntu laden möchte, hat wahrscheinlich bei der Installation ein Problem. Wer dies umgehen möchte, kann die Snap-Store Version aus dem Ubuntu-Software Installer nutzen. Dieser hat jedoch bei mir mehr Probleme anderer Art bereitet und war nicht auf Deutsch lokalisiert. Daher habe ich die aktuelle Version von der offiziellen Seite genommen, welche sich über den Ubuntu-Software Installer jedoch nicht installieren lassen wird. Es gab leider keine Fehlermeldung. Dies kommt erst, wenn man die Installation per Terminal ausführt.

sudo dpkg -i ./Brackets.Release.1.13.64-bit.deb

Wird hier nun auf eine fehlende und vor allem ältere libcurl3 Version verwiesen, hat man erst einmal das Nachsehen. Denn in den aktuellen Ubuntu Versionen wird libcurl4 verwendet und beides geht nicht. Jedoch gibt es eine Lösung. Wir entpacken das DEB-Paket, schreiben einen Wert in einer Datei um und packen uns ein neues, gefixtes DEB-Paket.

  1. Als ersten Schritt entpacken wir das heruntergeladene Brackets Paket (vorher natürlich in das Verzeichnis gehen, wo die Datei liegt):
    sudo dpkg-deb -R ./Brackets.Release.1.13.64-bit.deb Brackets
  2. Im Verzeichnis Brackets sind alle Paketdateien zu finden. Dort ist auch die entsprechende Datei, welche angepasst werden muss. Das geht natürlich auch per Befehl:
    sudo nano Brackets/DEBIAN/control
    Nano ist ein Terminal-Editor. Daher muss mit der Tastatur gearbeitet werden. [Strg] + [W] ermöglicht zu suchen. Hier nach libcurl3 suchen. Dies mit liburl4 ersetzen und die Datei mit [Strg] + [X] beenden sowie Speichern [J].
  3. Jetzt muss ein neues DEB-Paket gepackt werden:
    sudo dpkg-deb -b Brackets Brackets-libcurl4.deb
    Dies kann einen Moment dauern. Brackets besteht aus vielen tausenden kleinen Dateien.
  4. Die Installation kann nun mit der neuen Datei noch einmal probiert werden:
    sudo dpkg -i ./Brackets Brackets-libcurl4.deb
  5. Die Installation sollte jetzt funktionieren. Wer bestimmte Dateien nicht mehr benötigt, kann diese löschen. Weil wir mit Root-Rechten (sudo) gearbeitet haben, kann der normale Benutzer die nicht löschen. Daher müsste bspw. für den entpackten Brackets-Ordner folgender Befehl genutzt werden:
    sudo rm -r Brackets
    Ordner mit Unterverzeichnisse und Dateien werden entfernt. Kann aber auch wieder einen Moment dauern.
Schlagwörter: Tipp Ubuntu Brackets Editor Fix