Mit einem kleinen Freeware Tool hat man auf sehr simple Art und Weise die Möglichkeit das Format zu konvertieren.

Viele alternative E-Mail-Programme können oftmals nicht mit dem MSG-Format arbeiten, welches häufig von aktuellen Microsoft Programmen verwendet wird. Es kann aber durchaus vorkommen, dass Mails weitergeleitet werden, die in diesem Format an jemanden gehen, welcher kein Microsoft Programm nutzt. Beispielsweise kann Thunderbird nicht mit MSG Formaten umgehen. Dafür um so besser mit EML.

Um das Problem zu beheben, gibt es ein kleines Tool mit dem Namen "MSG to EML Converter". Diese praktische Bezeichnung beschreibt auch gleich am Besten was es tut. Das Umwandeln geht recht schnell. Die MSG Dateien in einem Ordner legen, das Programm drüber laufen lassen und im Anschluss finden sich die EML-Dateien neben den Ursprungsdateien. Auch größere Stapelverarbeitungen schafft das kleine Programm problemlos. Auch Ordner innerhalb eines Ordners werden beachtet und nach MSG Formaten gesucht. Es kann nur vorkommen, dass bei sehr vielen Dateien, der Ladebalken nicht mehr richtig funktioniert. Durch das Textausgabefeld sieht man trotzdem wann er fertig ist.